Herzlich willkommen auf den Webseiten des Ortsvereins Oberreut


Seit 1966, und damit praktisch seit Beginn des Bestehens unseres Stadtteiles, arbeitet unser Ortsverein ganz wesentlich daran mit, Oberreut zu einem lebenswerten Stadtteil für alle Bürger zu machen. Entscheidende Anregungen für Einrichtungen und Gestaltung von Oberreut gingen und gehen von der SPD aus. Das soziale Miteinander in unserem Stadtteil steht dabei für uns im Mittelpunkt. Wir beteiligen uns an zahlreichen Aktivitäten im Stadtteil wie dem Flohmarkt und dem Kinderfest. Wir freuen uns, den Karlsruher Landtagsabgeordneten Johannes Stober in unserer Mitte zu haben. Wir geben ihm für seine erfolgreiche politische Arbeit für die Stadt und das Land die notwendige Bodenhaftung. Wenn Sie aktiv etwas für eine soziale Stadt tun wollen, freuen wir uns auf Sie! Kontaktieren Sie uns hier direkt, kommen Sie zu unserem monatlichen Stammtisch oder unseren Veranstaltungen. Politik ist für uns kein Hinterzimmergemauschel, sondern geht jeden an. Ihre SPD-Karlsruhe Oberreut

 
 

Ortsverein Teilerfolg für SPD Rüppurr bei Wohnungsbauplanung

Kleingartenflächen am Rüppurrer Schloss aber noch nicht vom Tisch

 

Der Gemeinderat hat am 8. Februar erste Vorentscheidungen über die Fortentwicklung des Flächennutzungsplanes (FNP 2030) getroffen. Aus diesem können später Bebauungspläne entwickelt werden, um dringend benötigte Wohnbebauung in unserer wachsenden Stadt zu ermöglichen.

Der SPD-Ortsverein Rüppurr freut sich, dass dabei das besonders umstrittene Gebiet „Rüppurr Süd“ zwischen der Burbacher Straße und der A5 weitgehend nicht weiter verfolgt wird. Lediglich ein schmaler Streifen entlang der bislang nur einseitig bebauten Burbacher Straße wird weiter geprüft. Damit ist die SPD-Gemeinderatsfraktion einem Kompromissvorschlag des Ortsvereins gefolgt, der nach einer gut besuchten öffentlichen Vorstandssitzung entwickelt worden war. Auf diese Weise wird die bestehende Bebauung behutsam abgerundet und der Eingriff in Natur und Landschaft auf ein Minimum reduziert. Im Rahmen der weiteren Prüfungen muss nun unter anderem geklärt werden, wie der Zugang zu den Feldern weiter gewährleistet werden kann. Aber das Gebiet erhält seine Funktion als Frischluftschneise.

Enttäuscht ist der SPD-Ortsverein hingegen davon, dass die Kleingartenflächen südlich des Rüppurrer Schlosses weiterhin in der Diskussion sind, da die Stadt zunächst ein Gespräch mit dem Bezirksverband der Gartenfreunde über alle in Betracht kommenden Kleingartenflächen führen möchte. Wir sind weiterhin überzeugt, dass es gerade in diesem Gebiet mit angrenzenden Hochhäusern und vor allem vor dem Hintergrund der geplanten Bebauung des Gartenstadt-Garagenhofes und des Sportgeländes von Alemannia Rüppurr wichtig ist, Kleingärten zu erhalten. Für die Nutzer selbst aber auch für die Allgemeinheit. Daher setzt sich der Ortsverein auch weiterhin gegenüber dem Gemeinderat dafür ein, diese Flächen möglichst weitgehend von Wohnbebauung freizuhalten.

Veröffentlicht von SPD Karlsruhe-Rüppurr am 16.02.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 432130 -

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

21.02.2017, 10:00 Uhr Erinnerung an Kunigunde Fischer - Straßenbenennung

21.02.2017, 12:00 Uhr Erinnerung an Kunigunde Fischer - Kranzniederlegung

21.02.2017, 19:00 Uhr Erinnerung an Kunigunde Fischer
Gemeinsame Veranstaltung von SPD und AWO anläßlich des 50.Todestages von Kunigunde Fischer

Alle Termine

 

20.02.2017 10:35 Info der Woche: Bessere Erwerbsminderungsrente
In Würde leben Wer hart gearbeitet hat und nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr weitermachen kann, soll sich auf unsere Solidarität verlassen können. Deshalb hat die SPD durchgesetzt: mehr Geld für alle, die künftig Erwerbsminderungsrente beziehen. Die Rente für ein gutes Leben: Die Zurechnungszeit für eine Erwerbsminderungsrente wird stufenweise von 62 auf

19.02.2017 19:46 Live: Martin Schulz zu „Arbeit in Deutschland“
Sei live dabei, wenn Martin Schulz bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ über zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft sprechen wird. Wir übertragen am Montag, den 20. Februar ab circa 11 Uhr live aus Bielefeld. Und freuen uns auf Dich! www.spd.de

19.02.2017 18:47 Katarina Barley gratuliert Hannelore Kraft
Zur Nominierung von Hannelore Kraft zur Spitzenkandidatin der SPD Nordrhein-Westfalen erklärt SPD-Generalsekretärin Katarina Barley: Hannelore Kraft steht wie keine zweite für Nordrhein-Westfalen. Sie ist klug, warmherzig und durchsetzungsstark – alles gute Gründe, warum sie bei den Menschen im Land so beliebt ist. Sie ist eine erfolgreiche Ministerpräsidentin, die Nordrhein-Westfalen auch in den kommenden Jahren gut

15.02.2017 08:00 „Miteinander in Vielfalt“ – Expertenkommission legt Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft vor
Unter dem Vorsitz von Staatsministerin Aydan Özoğuz erarbeitete eine Expertenkommission der Friedrich-Ebert-Stiftung ein Leitbild für die deutsche Einwanderungsgesellschaft. Das Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ wurde nun der Öffentlichkeit präsentiert. Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Aziz Bozkurt erklärt dazu: Mit dem Leitbild unter dem Motto „Miteinander in Vielfalt“ schafft

14.02.2017 20:56 Klares Bekenntnis zur Friedlichen Revolution
Die Fraktionsführung der SPD-Bundestagsfraktion hat heute den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals bekräftigt. Damit wird der Bau wie geplant in Berlin auf der Schlossfreiheit errichtet. Die SPD-Bundestagsfraktion bekräftigt damit ihr klares Bekenntnis zu der Leistung der ostdeutschen Bürgerinnen und Bürger. Durch ihren Mut wurde die Friedliche Revolution möglich, die in die Wiedervereinigung mündete. „Das Freiheits-

Ein Service von info.websozis.de

 

Besucher:432131
Heute:3
Online:1
 

WebsoziInfo-Banner